{$TEXT.titleRootline}


Hohe Zufriedenheit mit der Qualität der Spitäler und Kliniken

Die Schweizer Stimmberechtigten sind auf hohem Niveau generell zufrieden mit der Qualität der Schweizer Spitäler und Kliniken.

Auch 2015 sind die Schweizer Stimmberechtigten auf einer sehr generellen Ebene mit der Qualität des schweizerischen Spitalwesens zufrieden: Wie schon 2014 beurteilten 94 Prozent aller Befragten die Qualität als sehr gut oder eher gut. Über ein Drittel (38%) empfand die Qualität gar als sehr gut. Dagegen war die Wahrnehmung von schlechter Qualität im Schweizer Stimmvolk äusserst gering (5% eher oder sehr schlecht).

In groben Zügen folgt damit die Einschätzung zur Qualität des Spitalwesens derjenigen zum Gesundheitswesen generell, bei welcher Kritik an der Qualität ähnlich gering geäussert wird. Insgesamt finden sich keine Anzeichen dafür, dass dem Spitalwesen innerhalb des Gesundheitswesens eine spezifische Kritik zukommt. Vielmehr kann vermutet werden, dass das Spitalwesen nicht nur objektiv, sondern gerade auch in der subjektiven Beurteilung sehr stark aus einer generellen Sicht auf das Gesundheitswesen heraus beurteilt wird.

Die Ergebnisse des H+ Spital- und Klinik-Barometers 2015 basieren auf einer repräsentativen Befragung von 1'208 Stimmberechtigten aus der ganzen Schweiz, welche das Forschungsinstitut gfs.bern im Auftrag von H+ durchgeführt hat. Die Befragung wurde zwischen Juni und August 2015 mittels Face-to-Face-Interviews realisiert. Nach 2014 handelt es sich um die zweite Erhebung im Rahmen des H+ Spital- und Klinik-Barometers.